Sommerfest am 4. Juni 2022

 

Im Frühjahr 2022 dachten wir: Nach zwei Jahren intensiver Arbeit für das Schoettle-Areal ist vieles passiert: Wir sind gewachsen, haben reichlich Öffentlichkeitsarbeit gemacht, Pläne geschmiedet und Netzwerke ausgebaut. Jetzt ist auch zum Zeit zum Feiern! Unser Sommerfest am Schoettle-Areal fand statt am 4. Juni 2022, 14 bis 22 Uhr, auf dem Erwin-Schoettle-Platz.

 

DAS PROGRAMM:
Rund um die Uhr:
  • Schoettle-Areal-Infos
  • Schoettle-Areal-Hör-Beiträge (via Silentdisco-Kopfhörer)
  • Bürger*innen-Wand für Eure Ideen und Vorschläge
  • Gemütlich Platz nehmen und chillen

Musik von 15 bis 21:59 Uhr:

Mit Cello Nero, LEIRUM, Amelie, Andreas Cretin, Selecta HeiFi und Amorle.

Von 14 bis ca. 18 Uhr:

 

______________________________________________________________

Stuttgarter Bürgerpreis gewonnen – unser Film

 

Zur Verleihung des Bürgerpreises 2021 war auch unsere Initiative eingeladen. Die Gala der Stuttgarter Bürgerstiftung fand am 10. November 2022 statt. Zu unserer großen Freude wurden wir dort mit einem der Preise in der Kategorie “Innovation” ausgezeichnet. Zur Übergabe hatte die Bürgerstiftung einen kleinen Film über unsere Arbeit und Ziele präsentiert. Herzlichen Dank an die Bürgerstiftung Stuttgart für die Auszeichnung und die Firma Stihl als Spender unseres Preises – hier ist unser Film:

 

 

 

______________________________________________________________

September 2021

Danke an alle Unterstützer*innen!

 

Fast 2.500 Menschen haben unsere Petition an das Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart unterschrieben, damit das Schoettle-Areal nicht nur eine Vision bleibt. Wir haben 6 Monate lang auf openpetition.de und auf Papier gesammelt. Weil unser Anliegen dringend ist, haben wir die Online-Sammlung auf openpetition bereits beendet, um die ersten 2.500 Unterschriften zu übergeben.

 

OB Nopper hat die Petition Anfang September 2021 erhalten.

Ihr wollt die Petition auch noch unterstützen? Wunderbar, denn für die Übergabe an den Finanzbürgermeister und das Landesfinanzministerium sammeln wir weiter: Schreibt uns gern eine kurze Nachricht mit Eurem Namen und dem Betreff “Petition” über unser Kontaktformular.

Dies ist die Petition, die zum Nachlesen mit allen Kommentaren noch auf openpetion bereit steht:


______________________________________________________________

 

30. September 2021

Die Wanderbäume sind da!

Trefft uns hier am Samstag, 30. 9., 18 Uhr

Die Wanderbaumallee steht seit Anfang September in der Dornhaldenstraße/Ecke Schreiberstraße in Stuttgart-Süd und bietet nicht nur Sitzplätze und neues Grün, sondern auch ein buntes Programm, gestaltet gemeinsam mit Stadtteilinitiativen und vielen engagierten Unterstützenden. Am Samstag, 30. September, 18 Uhr könnt Ihr uns hier an der Wanderbaumalle treffen. Wir berichten Euch Aktuelles, stellen unsere Initiative vor und freuen uns, Euch kennenzulernen!

Das gesamte Programm findet Ihr auf ogy.de/wbasued und weitere Infos auch auf den Seiten der Wanderbaumalle Stuttgart.

 

______________________________________________________________

 

Entdeckt die Initiative Schoettle-Areal auf der IBA-Ausstellung:

Gemeinsam wohnen!
Häuser und Quartiere für eine Gesellschaft im Wandel.
6.07.–17.09.21

Eine Ausstellung von Le Logement Autrement veranstaltet von der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27-Friends e.V.) am Neuen Stöckach der EnBW.
Bezahlbarer Wohnraum ist in vielen urbanen Regionen Mangelware. Immer mehr Menschen schließen sich daher zusammen, um die Gestaltung ihrer Wohnverhältnisse selbst in die Hand zu nehmen: Mehrgenerationenprojekte boomen, neue Genossenschaften entstehen – gemeinschaftliches Wohnen ist ein großes Thema.
Die Ausstellung »Gemeinsam wohnen! Häuser und Quartiere für eine Gesellschaft im Wandel.« trägt Impulse für zeitgenössische Formen gemeinwohlorientierten Wohnens in die Region Stuttgart – und schaut dabei nach Zürich: Hier entstanden in den letzten 20 Jahren eine ganze Reihe beispielgebender Wohnbauprojekte, die die Idee des Zusammenlebens in der Stadt von Grund auf erneuern. Häufig von Genossenschaften getragen, verbinden diese Projekte soziale Aspekte mit innovativen Grundrisslösungen.
In einer begleitenden Plakatausstellung präsentieren sich ausgewählte Initiativen aus der Region Stuttgart mit ihren Vorstellungen und Konzepten von zukunftsfähigen Wohn- und Lebensmodellen. Verbunden mit Einblicken in die Internationale Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) und das IBA’27-Projekt »Der Neue Stöckach« versammelt die Ausstellung somit eine ganze Palette von beispielhaften Lösungen, die vielschichtiges und inspirierendes Anschauungsmaterial bietet – Material, das auch die Vorhaben und Projekte der IBA’27 bereichern kann.
Ausstellungsort ist »Der Neue Stöckach«: Das ehemalige Betriebsgelände im Stuttgarter Osten, das die Energie Baden-Württemberg EnBW mit der IBA’27 zu einem neuen urbanen Quartier entwickelt.
Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen Baden-Württemberg, hat die Schirmherrschaft über die Ausstellung übernommen.
Ort:
Ehemaliges Betriebsgelände der EnBW am Stöckach
Hackstraße 31, 70190 Stuttgart
U4/U9: Karl-Olga-Krankenhaus
Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Samstag 14 – 19 Uhr
Sonntag 11 – 17 Uhr
Führungen:
immer donnerstags um 17.30 Uhr
Anmeldung: veranstaltungen [at] iba27.de

 

______________________________________________________________

 

14. Juli 2021


Informations- und Kontaktbörse zum gemeinschaftlichen Wohnen in Stuttgart

Am 14. Juli 2021, 18.00 bis 20.30 Uhr

Die Stuttgarter Plattform für selbstorganisiertes gemeinschaftliches Wohnen bietet regelmäßig eine Informations- und Kontaktbörse für Menschen an, die an gemeinschaftlichen Wohnprojekten interessiert sind.

Besucher/innen haben hier die Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen und mehr über gemeinsames- und solidarisches Wohnen zu lernen.
Den Einstieg macht Andreas Hofer zu dem Thema „Gemeinsam Quartiere gestalten“. Herr Hofer ist Intendant der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart, die unter dem Motto „Produktive Stadtregion“ 2027 zeigen will, wie wir in Zukunft zusammen wohnen, arbeiten und leben wollen. Besucher/innen haben während der Veranstaltung die Möglichkeit, viele verschiedene gemeinwohlorientierte Wohnprojekte im Raum Stuttgart näher kennenzulernen, Fragen zu stellen und andere Gleichgesinnte zu treffen.
Eingeladen sind Interessierte am Thema gemeinschaftliches Wohnen aller Altersgruppen, bestehende und in Gründung befindliche Wohnprojekte und alle Neugierigen.

______________________________________________________________

 

______________________________________________________________

5. Mai 2021

DAS LABOR SÜD:

Im Labor Süd tauschen sich alle 2 Monate Menschen aus Institutionen und Initiativen und MitbürgerInnen aus Stuttgart Süd aus über Ideen und Visionen für das Zusammenleben in der Nachbarschaft.

Am Mittwoch, 5. Mai, 19 bis 21 Uhr, war die Initiative Schoettle-Areal dabei und durfte sich vorstellen. Weitere Infos findet Ihr hier auf der Homepage des MüZe Süd.

______________________________________________________________

März 2021

Unsere Offensive vor der Landtagswahl 2021:

100 Mails und Briefe an Politiker*innen verschickt!

Was wird aus dem Schoettle-Areal? Vom Land Baden-Württemberg, dem das Schoettle-Areal gehört, kommt einfach keine Antwort. Deshalb brauchen wir mehr Unterstützung aus der Politik und haben ca. 100 Mails und Briefe verschickt: An die Stuttgarter Gemeinderät*innen, Bezirksbeirät*innen von Stuttgart-Süd, Bezirksvorsteher Raiko Grieb, OB Nopper, Finanzbürgermeister Thomas Fuhrmann, an Landtagsabgeordnete, Landtagswahlkandidat*innen und das Landesfinanzministerium. Was wir den Politiker*innen geschrieben haben, könnt Ihr Euch hier beispielhaft im Brief an Gisela Splett, Staatssekretärin im Landesfinanzministerium, anschauen:

Etliche positiven Rückmeldungen sind eingegangen, wir haben viele Anrufe und Einladungen in Fraktionssitzungen bekommen. Manche der Angeschriebenen haben uns schriftliche Rückmeldungen geliefert, die wir veröffentlichen dürfen. Hier einige der Rückmeldungen – alphabetisch sortiert:

Wir haben Muhterem Aras, Landtagspräsidentin, Mitglied des Landtags und Landtagskandidatin im Wahlkreis Stuttgart 1, am Schoettle-Areal getroffen. Dabei ist dieses Bild entstanden und diesen Kommentar haben wir im Anschluss auf ihrer Instagram-Seite lesen können:

Links: Martha von unserer Initiative, rechts: Muhterem Aras. Foto: Lena Lux

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Gemeinderatsfraktion der Grünen hat uns zu einem Online-Gespräch eingeladen, der Termin hat bereits stattgefunden.

Die Bezirksbeiratsmitglieder aus Stuttgart-Süd unterstützen unsere Initiative für das Schoettle-Areal.

Die CDU-Fraktion im Gemeinderat hat uns für Anfang März zu einer Online-Sitzung mit Fraktionsmitgliedern eingeladen, der Termin findet Anfang März statt.

 

Von Filippo Capezzone, Landtagskandidat für die LINKE im Wahlkreis 1, haben wir eine Stellungnahme erhalten, die hier nachgelesen werden kann. Er unterstützt unsere Initiative für das Schoettle-Areal.

Lisa Neher, Landtagskandidatin im Wahlkreis 2 hat uns geantwortet. Ein Termin für einen Spaziergang steht.

Von der Gemeinderatsfraktion FrAKTION LINKE SÖS Piraten Tierschutzpartei wurden wir zu einer Online-Fraktionssitzung eingeladen. Der Termin steht.

Die Mitglieder der FrAKTION LINKE SÖS Piraten Tierschutzpartei im Bezirksbeirat-Süd unterstützen die Initiative Schoettle-Areal.

 

Am 10. Februar 2021 fand ein kleiner Spaziergang unserer Initiative mit Johanna Molitor, Landtagskandidatin der FDP im Wahlkreis Stuttgart 1, statt. Dabei ist dieses Foto entstanden und diesen Text hat Frau Molitor anschließend auf ihre Instagram-Seite gestellt:

Links: Anette von der Initiative Schoettle-Areal, rechts: Johanna Molitor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Gemeinderats-Fraktion PULS – Die Stadtisten, Junge Liste, Die Partei – hat uns zu einem Gespräch eingeladen.

 

Mit Dr. Sascha Meßmer, Landtagskandidat der SPD im Wahlkreis Stuttgart 1, hat am 10. März ein Treffen stattgefunden:

 

 

Carsten Singer, Landtagskandidat der SPD im Wahlkreis Stuttgart 2 schreibt:

Pressefoto, Carsten Singer

 

„Ich unterstütze die Visionen und Ideen der Initiative Schöttle-Areal.
Besonders erstrebenswert finde ich die Symbiose aus Urban-Gardening,
sozialen Einrichtungen (z.B. einer Kita) und gemeinwohlorientierter
Gewerbe- und Wohnungsansiedelung.“

 

 

 

 

Lucia Schanbacher, Betreuungsstadträtin der SPD für Stuttgart-Süd, hat uns ein Gespräch angeboten, der Termin steht.

Die Bezirksbeiratsmitglieder unterstützen unsere Initiative.

 

Der Bezirksvorsteher von Stuttgart-Süd, Raiko Grieb, kennt unsere Initiative, ist selbst sehr engagiert für das Schoettle-Areal und hat uns einen Termin für ein Gespräch zum Austausch angeboten. Zudem hat die Initiatiative in die Arbeitsgruppe zum Schoettle-Areal des Bezirksbeirats-Süd eingeladen.

 

________________________________________________________________________

21. März 2021

Neulich am Eingang des Schoettle-Areals:

 

 

Hier spielt die Zukunftsmusik! 🎵🎼🎵

Das Statistische Landesamt in Stuttgart wird schon 2023 frei – eine große Chance für bezahlbaren Wohnraum, Kunst, Kultur, Soziales und Kleingewerbe. Darauf haben wir die Stadt Stuttgart und das Land Baden-Württemberg mit dieser Aktion aufmerksam gemacht. Beide müssen sich endlich einigen, denn wenn noch mehr Zeit vergeht, werden wir auf dem Schoettle-Areal bald Leerstand bekommen. Stuttgart braucht aber dringend bezahlbare Räume zum Wohnen und Leben – diese wichtige, große Chance darf die Stadt nicht ungenutzt lassen!

Einen großen Dank für das Video an Martin Storz.

________________________________________________________________________

 

20. Januar 2021

Die Initiative “Neuer Norden” ist Teil der IBA´27-Arbeitsgruppe “Gemeinsam gut wohnen und leben”. In diesem Rahmen wurden wir zum Austausch eingeladen:

 

______________________________________________________________


18. Januar 2021

Wir waren zu Gast bei der Montage-Veranstaltungsreihe in der Theater Rampe, im Gespräch mit Aliki Schaefer und Andreas Vogel. Coronabedingt fand die Veranstaltung ohne Publikum statt, dafür aber mit Liveübertragung ins Internet. Hier die Sendung zum Nachhören:

 

 

 

______________________________________________________________


24. Oktober 2020

Unsere Tagung:
“Räume erobern – Solidarische Nachbarschaft am Schoettle-Areal und darüber hinaus”

Am 24. Oktober 2020 hatte die Initiative «Solidarische Nachbarschaft Schoettle-Areal» zu einer Tagung ins Generationenhaus Heslach eingeladen. Dies war unsere erste öffentliche Veranstaltung. Wir haben über den aktuellen Stand zum Schoettle-Areal informiert, Ideen gesammelt und Referent*innen eingeladen, die für viel Inspiration sorgten.

 

Aus der Präsentation zur Entwicklung des Areals “Haus der Statistik” am Berliner Alexanderplatz

In Berlin konnten engagierte Bürger*innen durchsetzen, über die Entwicklung eines 3,2 Hektar großen Geländes mitzubestimmen und nutzen es bereits für «Kunst, Kultur, Nachbarschaft, Bildung und Soziales» (hausderstatistik.org). Darüber hat uns Leona aus Berlin berichtet. Die Initiative «Neustart Tübingen» (neustart-tuebingen.mtmedia.org) hat eine Genossenschaft gegründet und plant mit ca. 500 Menschen generationen- und kulturübergreifend ein ausgewähltes Areal mit Gemeingütern zu bewohnen. Zum aktuellen Stand hat Carola Kochner referiert. Das «Mietshäuser Syndikat» (syndikat.org) unterstützt selbstorganisierte Hausprojekte in ihrem Entstehungsprozess und bringt diese in ihrem Verbund mit über 150 Projekten zusammen, dem in Stuttgart auch das «Linke Zentrum Lilo Herrmann» angehört. Dazu hat uns Paul vom Lilo-Herrmann-Haus berichtet.

In der Pause gab es einen kleinen Rundgang mit einer Aktion vor dem gegenüberliegenden Schoettle-Areal.

Der Tagungsflyer als PDF

Ein besonders ausführlicher Bericht über unsere Tagung ist im Blättle Stuttgart Süd zu lesen, hier online zugänglich.